Fakten zum Verband

1.050Mitarbeiter*innen
260Ehrenamtliche
46Einrichtungen
4ambulante Dienste

Die Arbeit des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn verteilt sich auf mehr als 46 Einrichtungen und Dienste an insgesamt 17 Standorten in den beiden Landkreisen Westerwald und Rhein-Lahn. Hier werden jährlich weit mehr als 10.000 Klient*innen betreut, versorgt, gepflegt oder beraten.

 

Seinen Hauptsitz hat der Verband in Montabaur. Neben dem Einsatz von etwa 1.050 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen organisiert und koordiniert der Caritasverband außerdem die Ausbildung, Begleitung und Fortbildung von rund 260 ehrenamtlich engagierten Menschen.

Ihr Kontakt

Frank Keßler-Weiß

Caritasdirektor
Philipp-Gehling-Straße 4
56410 Montabaur

Ihr Kontakt

Stefanie Krones

Caritasdirektorin
Philipp-Gehling-Straße 4
56410 Montabaur

Spendenprojekte

Soziale Sicherung, Armut und Migration

Menschen in Not zum Fest eine Freude machen

Der vorweihnachtliche Einkaufsbummel, die toll verpackten Geschenke für die Lieben und das leckere Festtagsessen. Alles Dinge, die für die meisten wohl ganz selbstverständlich sind. Leider gibt es hierzulande aber auch viele Menschen, die von solchen Dingen lediglich träumen dürfen. Um auch diesen Menschen zu Weihnachten eine kleine Freude zu bereiten, ruft der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn zur Teilnahme an der Weihnachtsaktion „Menschen in Not“ auf.


Kinder, Jugend und Familie

Wenn Mütter und Väter eine Auszeit brauchen

Freude am Leben ist ein hohes Gut, aber für Mütter oder Väter - egal, ob alleinerziehend oder in Familie - nicht immer selbstverständlich. Wenn der Alltag zur erdrückenden Last wird, fehlt es Eltern oft an Zeit und Ruhe für die Behandlung ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Sie sind erschöpft und brauchen eine Auszeit? Hier kann eine Kur helfen! Beratende Unterstützung gibt es dabei in der Kurberatung beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn.


Kinder, Jugend und Familie
Beratung für missbrauchte Kinder und Jugendliche Rhein-Lahn

Hilfe für den Kinderschutzdienst Rhein-Lahn

Der Kinderschutzdienst Rhein-Lahn in Trägerschaft des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn e.V. ist die einzige spezialisierte Fachberatungsstelle bei körperlicher und/oder seelischer Misshandlung, sexuellem Missbrauch oder Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen im Bistum Limburg. Um das kostenfreie Angebot zu stärken und – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie – besser auszustatten, braucht es finanzielle Unterstützung durch Spenden.


Unsere Stiftung

Caritas-Stiftung Westerwald-Rhein-Lahn

Die Caritas-Stiftung Westerwald-Rhein-Lahn wurde im Dezember 2010 gegründet, um die Arbeit der Caritas für die Menschen in der Region zu stärken. Dabei geht es um die Sicherung der bewährten Einrichtungen und Dienste, aber auch um neue Arbeitsbereiche und Projekte, die in Zukunft notwendig sein werden.


Informationen aus unserem Verband

Caritas unterstützt Menschen in der Energiekrise

Westerwald/Rhein-Lahn - Die gestiegenen Energiepreise machen etlichen Menschen zu schaffen. Viele wissen nicht, wie sie durch den Winter kommen und schauen besorgt in die Zukunft. Um diesen Menschen zu helfen, hat das Bistum Limburg für das Jahr 2023 Mittel in Höhe von insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt, die Einzelpersonen und Familien zugutekommen sollen, die durch die Preissteigerungen im Bereich Energie besonders belastet sind. Die Vergabe des Geldes erfolgt über die Strukturen der Caritas im Bistum Limburg.

Stiftung der Westerwald Bank unterstützt Caritas-Aktion

Westerwaldkreis - Geleitet vom genossenschaftlichen Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt die Westerwald Bank eG regelmäßig bedürftige Menschen und unterschiedlichste Projekte in der Region. 2017 wurde zu diesem Zweck die Stiftung der Westerwald Bank eG „Hilfe zur Selbsthilfe“ gegründet, die in diesem Jahr erneut auch die Arbeit des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn unterstützt. 1.200 Euro spendete die Stiftung für die Caritas-Aktion „Menschen in Not“. Den Scheck übergab die Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Julia Görg, jetzt im Caritas-Zentrum in Montabaur an Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß, Dorothea Westermayer (Abteilungsleitung Beratung und Soziale Dienste) sowie Rolf Günther von der Caritas-Schuldnerberatung. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese tolle Aktion seitens unserer Stiftung mit einer Spende unterstützen und hiermit dazu beitragen können, dass - gerade in der aktuell in vielerlei Hinsicht so schwierigen Zeit - Menschen eine kleine Freude bereitet wird, die sich diese sonst selbst nicht leisten können“, betonte Julia Görg bei der Spendenübergabe.

Endlich wieder mehr Platz! Katharina-Kasper-Schule in Wirges freut sich über neue Klassenräume

WIRGES - Die Freude ist den Schülerinnen und Schülern der Katharina-Kasper-Schule wie auch dem gesamten Pädagogenteam um Schulleiter Volker Vieregg deutlich anzusehen: Endlich wieder mehr Platz! Zuletzt hatte die Wirgeser Förderschule in Trägerschaft des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn mit immensen Platzproblemen zu kämpfen und platze im wahrsten Sinne des Wortes aus allen Nähten. Dies gehört nun der Vergangenheit an: Nach rund dreijähriger Bauzeit wurde jetzt der neue Erweiterungsbau eingeweiht.