Transparenzerklärung

Der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg ist es ein Anliegen, transparent, einfach und klar über ihre Struktur, ihr Engagement sowie die Mittelherkunft und -verwendung zu informieren.

 

Deshalb hat sie sich der „Initiative transparente Zivilgesellschaft“ angeschlossen.

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Unsere Arbeit ist wegen Förderung des Wohlfahrtswesens nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts Gießen (Steuernummer 20 250 82294) vom 19.03.2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.
 

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

6. Personalstruktur

Die Personalstruktur für das Jahr 2019 sah folgendermaßen aus: Die Caritasstiftung in der Diözese Limburg hat eine Geschäftsführerin mit einem Beschäftigungsumfang von 50% sowie ein Sekretariat mit einem Beschäftigungsumfang von 25% angestellt. Weiterhin sind 10 ehrenamtliche Kuratoriumsmitglieder und 6 ehrenamtliche Vorstandsmitglieder für die Stiftung tätig.

 

Die beiden Mitarbeiterinnen der Caritasstiftung sind beim Caritasverband für die Diözese Limburg e. V angestellt. Die Kosten werden von dem Verband getragen und stellen keine Belastung der Spenden- und Stiftungsmittel dar.

7. Angaben zur Mittelherkunft

Die Stiftung wurde 2005 unter dem Namen Caritasstiftung in der Diözese Limburg gegründet. Das Grundstockvermögen betrug 500.000 Euro. Zum 31.12.2019 hat sich das Stiftungsvermögen der Dachstiftung auf 10.638.134,72 Mio. Euro und der Treuhandstiftungen auf 2.324.792,90 Mio. Euro erhöht.

 

Der Jahresabschluss 2019 wurde von dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen Willitzer Baumann Schwed, Wiesbaden, geprüft. Der Caritasstiftung wurde ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt.

8. Angaben zur Mittelverwendung

Der Dachstiftung standen 2019, bestehend aus der Caritasstiftung in der Diözese Limburg, dem Familienfonds, dem Nachlass „Halank & Heil“ und dem Nachlass „Funken“, aus dem Jahresergebnis 2018 folgende Ausschüttungen zur Verfügung:

 

Caritasstiftung in der Diözese Limburg: 49.228,49 € hinzukommend 5.129.57 € nicht ausgeschüttete Mittel aus 2017 sowie 5.700,00 € Rückzahlungen nicht benötigter Fördermittel in 2019. Womit 60.058,06 € zur Verfügung standen.

 

Familienfonds: 2.082,70 €

In 2019 konnten durch die Caritasstiftung in der Diözese Limburg und durch den Familienfonds insgesamt neun Projekte gefördert werden.

 

Halank und Heil: 7.574,91 €
Dieser Fonds ist zweckgebunden für die Unterstützung des Alfred-Delp-Hauses in Oberursel, eine Wohnanlage für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Beeinträchtigung.

 

Funken: 1.507,70 €
Dieser Fonds ist zweckgebunden zur Unterstützung von HIV infizierten und Aids erkrankten Menschen in Frankfurt.

 

Durch die insgesamt 12 Treuhandstiftungen konnten zusätzlich 19.467,62 € generiert und ausgeschüttet werden. Die Treuhandstiftungen sind eigenständig für die Vergabe in ihrer Mittel zuständig.

 

Die Gewinn- und Verlustrechnung der Caritasstiftung für das Jahr 2019 finden Sie hier.

Die Bilanz für das Jahr 2019 finden Sie hier.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendungen mehr als 10% in 2019 ausmachten

  • Bistum Limburg, Zuwendung 2019 über 1.000.000 €

 

Limburg, 26.06.2020

Ihr Kontakt

Sonja Peichl

Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung
Über der Lahn 5
65549 Limburg