Förderung der caritativen Arbeit seit 2005

Mit der Gründung der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg knüpfte der Caritasverband für die Diözese Limburg e. V. an eine über 1.000-jährige kirchliche Tradition an: bedürftigen Menschen langfristig und nachhaltig zu helfen. 

Mit über 1,59 Millionen Euro an Ausschüttungen konnten die Stiftungen unter dem Dach der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg seit 2005 viele Menschen mit ihren geförderten Projekten und Dienstleistungen unterstützen. Von anderen Stellen erhalten diese Hilfsangebote meist gar keine bzw. keine ausreichende Finanzierung.

Aktuelles Stiftungsvermögen

 

Die Stiftung wurde am 16. März 2005 mit einem Stiftungskapital von 500.000 Euro gegründet. Per 31. Dezember 2019 betrug das Stiftungsvermögen der Dachstiftung etwa 10,64 Millionen Euro. Neben diesem Stiftungsvermögen der Dachstiftung verwaltet die Caritas-Gemeinschaftsstiftung treuhänderisch aktuell zwölf Stiftungen. Das Kapital dieser zwölf regionalen Treuhandstiftungen betrug zum 31. Dezember 2019 ca. 2,32 Millionen Euro.

 

Das Bischöfliche Ordinariat Limburg als wichtiger Unterstützer hat auch im Jahr 2019 erneut die wertvolle Arbeit der Stiftung mit einer Zustiftung von 1 Million Euro bedacht. Womit der Grundstock der Stiftungen annähernd auf 13 Millionen Euro angestiegen ist.

Aktuelle Ausschüttung der Fördermittel

 

Im Jahr 2019 konnten die Dachstiftung und der Familienfonds 9 Projekte mit insgesamt 36.150 Euro fördern. Zusätzlich unterstützten die Nachlässe der Dachstiftung (Nachlass Lothar Funken und Nachlass der Eheleute Halank sowie Hildegard Heil) caritative Einrichtungen in Frankfurt und Oberursel mit 13.000 Euro. Die zwölf unter der Dachstiftung etablierten Treuhandstiftungen konnten in ihren Regionen 2019 zusätzlich ein Ausschüttungsvolumen von 14.000 Euro erreichen. Dadurch wurden weitere wichtige regionale Projekte gefördert.