Spendenaktion für junge Menschen in der Corona-Krise

Vom 10. Mai bis zum 30. Juli 2021 lief die Spendenaktion der Caritas-Gemeinschaftsstiftung zugunsten von regionalen Projekten für Kinder und Jugendliche, die unter den andauernden Folgen der COVID-19-Pandemie besondere Einschränkungen zu erdulden haben.

 

Wir danken allen, die Spenderinnen und Spendern, Unterstützerinnen und Unterstützern dieser Aktion von Herzen!

 

Im Folgenden finden Sie weitere Details rund um die bereits beendete Spendenaktion. Wenn Sie sich für aktuelle Projekte aus der Kinder- und Jugendhilfe einsetzen wollen, finden Sie hier regionale Spendenprojekte, die Unterstützer*innen suchen oder Sie setzen eine Themenspende auf. 

Von der digitalen Lernhilfe bis zum Theaterworkshop

Kinder und Jugendliche leiden besonders unter den andauernden Folgen der COVID-19-Pandemie: Soziale Kontakte, Freizeitaktivitäten, Präsenzunterricht und Betreuungsangebote finden nur eingeschränkt statt oder entfallen vollständig. Homeschooling gelingt z. B. aufgrund fehlender technischer Ausstattung und Sprachbarrieren nicht überall, Eltern stehen zunehmend unter Druck.
 

Jeder Beitrag zur Spendenaktion der Caritasstiftung stärkt die Kinder- und Jugendhilfe in dieser Krisensituation – die regionalen Verbände unterstützen junge Menschen durch die Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe tagtäglich und auf vielfältige Weise.

 

Um diesen wichtigen Bereich gerade in Corona-Zeiten zu stärken, hat die Caritas-Gemeinschaftsstiftung eine Spendenaktion gestartet, die regionalen Projekten für Kinder und Jugendliche im ganzen Bistum Limburg zugutekommt.

Wie soll ein Kind morgen leben können, wenn wir ihm heute kein bewusstes, verantwortungsvolles Leben ermöglichen?

Janusz Korczak, Kinderarzt und Pädagoge

Junge Menschen ernst nehmen und unterstützen

Es ist es wichtig, dass die Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe in der Krisensituation gestärkt wird. „Um entstandene Nachteile auszugleichen, ist ein sozial-caritatives Hilfenetzwerk für junge Menschen entscheidend, das niedrigschwellig und unbürokratisch arbeitet“, berichtet Sonja Peichl, Geschäftsführerin der Stiftung.
 

Spenden sind dringend notwendig, denn die zusätzlichen Kosten für die Corona-bedingten Anforderungen und benötigten Hilfestellungen sind oft nicht abgedeckt. Das neue Corona-Aufholprogramm der Bundesregierung ist hier ein erster Schritt in die richtige Richtung, um die Not vieler Kinder und Jugendlichen in den Blick zu nehmen. In der Summe ist ein solches Förderprogramm jedoch bei Weitem nicht ausreichend. Es braucht jetzt schnelle, unbürokratische und vor allem passgenaue Hilfe“, betont Sonja Peichl.
 

Daher schafft die Caritasstiftung einen besonderen Anreiz für die Spendenaktion: Wird in den nächsten Monaten das Spendenziel von 20.000 Euro erreicht, erhöht die Stiftung die Spendensumme um weitere zehn Prozent. Der Gesamtbetrag wird anschließend auf die entsprechenden Projekte der teilnehmenden Verbänden unseres caritativen Netzwerkes verteilt.

 

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung für das Spendenprojekt „Corona Kinder- und Jugendhilfe“. Mit Ihren Spenden sorgen Sie dafür, dass junge Menschen und Familien im Bistum Limburg unbürokratisch kompetente Hilfe erhalten.

Gutes tun und davon erzählen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis auf diese Spendenaktion hinweisen, damit wir in den nächsten Wochen unser Spendenziel erreichen und vielen Kindern und Jugendlichen helfen können! Teilen Sie beispielsweise unsere Social Media-Posts oder posten Sie Ihre eigenen Beiträge mit dem Hashtag #BringWasInsRollen. Vielen Dank!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Corona-konforme Projekte u.a. aus den Bereichen:

  • Bildung & Lernförderung
  • Schul-Sozialarbeit
  • Beratung & Familienhilfen
  • Freizeitaktivitäten

Pressemitteilung zur Spendenaktion

Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung der Caritas-Gemeinschaftsstiftung als Download.

Ihr Kontakt

Sonja Peichl

Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung
Über der Lahn 5
65549 Limburg