26.04.2022

Welcome-Baby-Bags: eine tolle Idee!

MAIN-TAUNUS - Für ihre Idee, gebrauchte Babykleidung und Spielzeug zu sammeln, aufzuarbeiten, mit selbstgenähten Knisterdeckchen und Babymützen zu ergänzen und alles zusammen in einer großen Reisetasche Müttern in akuten Notsituationen zukommen zu lassen, um damit auch deren Babys einen tollen Start ins Leben zu ermöglichen, haben die Schüler*Innen des Projekts „Nähstübchen“ der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in Hofheim schon im Februar des letzten Jahres den Kreativwettbewerb „Unsere Schule 2030 – aus Träumen und Nachhaltigkeit“ gewonnen, die hessischen Umweltministerin Priska Hinz hatte persönlich einen Preis überreicht.

News Bild 4709

Anika Brotzmann freut sich immer wieder sehr über die gut gefüllten „Baby-Bags“ aus dem „Nähstübchen“ der Bodelschwingh-Schule für ihre Klientinnen.

Jetzt freut man sich bei der Schwangerschaftsberatungsstelle des Caritas-Beratungszentrums in der Flörsheimer Hauptstraße 42, einem Kooperationspartner des tollen Projekts, seit einigen Monaten sehr darüber, dass inzwischen die ersten, neben dem Unterricht engagiert zusammengestellten, „Baby-Bags“ auch dort angekommen sind und an werdende Mütter in schwieriger Lage weitergegeben konnten.

 

„Wir haben schon drei Mal mehrere prall gefüllte Taschen in der Schule abholen dürfen, aber heute ist ein ganz besonderer Tag für die Schüler*innen des Nähstübchens und ihre Lehrerin Verena Weigelt: der Hessische Rundfunk begleitet ihren Schulalltag und ein Aufnahmeteam kommt gleich mit allen aus dem Nähstübchen hierher zu uns, damit sie heute die Baby-Bags persönlich bei uns abgeben können“, erzählte Anika Brotzmann, Sozialarbeiterin und Hebamme, am 22. März, schon gespannt darauf wartend. Sie freut sich ganz offensichtlich darüber, dass das Bodelschwingh- Nähstübchen und Verena Weigelt so viel Beachtung und Anerkennung finden, die Energie, die alle Beteiligten hineinstecken wird auch von ihr gerne gewürdigt: „Verena Weigelt schreibt wirklich ALLE potentiellen Spender an! So hat sie erreicht, dass eine Spende von einem großen Möbelhaus das Projekt noch einmal ein Jahr sichert.“

 

 

Ihr Kontakt

Julia Fischer

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Vincenzstraße 29
65719 Hofheim am Taunus

Durch die Schwangerenberatung haben Anika Brotzmann und ihre Kollegin Katharina Kraft viele Kontakte zu Frauen, die ein geringes Einkommen haben und die sich natürlich sehr freuen, so eine – immer auch an die Jahreszeit angepasst - gut gefüllte Tasche, mit allem was sie und ihr neugeborenes Baby brauchen, zu bekommen.

„Babysachen sind schon sehr  teuer“, weiß Anika Brotzmann, „vor allem in der Corona Zeit war kaum eine Baby-Erstausstattung günstig zu haben.“ Der Beratungsschwerpunkt in der Flörsheimer Caritas- Schwangerenberatung liegt auf der Vermittlung finanzieller Hilfen, etwa über die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ oder aus dem bischöflichen Hilfsfonds, und auch beim Ausfüllen von Formularen in Sachen Elterngeld und Kindergeld stehen die Beraterinnen den werdenden Müttern zur Seite. „Es kommen Frauen aus allen Einkommensschichten zu uns“, erzählt Anika Brotzmann, „aber wir helfen natürlich auch bei vielen sozialrechtlichen Fragen.“  Ihre Hebammen-Ausbildung prädestiniert sie selbstverständlich dazu, ebenfalls das „unverständliche Wirrwarr“ des Mutterpasses anschaulich zu machen und auch mal bei gesundheitlichen Fragen zu helfen.

„Natürlich ist die Geburtsvorbereitung ein großes Thema hier, und Mütter kommen dann auch schon mal zu mir, wenn ein Milchstau eingetreten ist oder das Baby Koliken hat“, berichtet sie sehr zufrieden darüber, dass in der Flörsheimer Schwangerenberatung der Caritas auch Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse angeboten werden können. Sie ist sehr gerne Hebamme und übt diesen Beruf neben ihrer Beratungstätigkeit auch noch selbständig aus.

„Jetzt kommen sie!“ strahlte Anika Brotzmann nach einem Blick aus dem Fenster auf die Hauptstraße und lief gleich zur Tür des geschichtsträchtigen Hauses gegenüber dem Heimatmuseum in Flörsheim, mit dem es sich die Einfahrt und den Hof teilt. Die gut gelaunten Schüler*Innen des Nähstübchens wurden von Verena Weigelt begleitet und von einem sympathischen HR 3- Aufnahmeteam mit Kamera und Mikrofon „verfolgt“. Stolz wurde die Übergabe der „Baby-Bags“ zelebriert und schließlich noch mit einem gemeinsamen Abschlussbild als Erinnerung an einen aufregenden Tag gefeiert.

Das Caritas Beratungszentrum Email: beratungszentrum(at)caritas-main-taunus(dot)de, Tel. 06145-503740 finden Sie in der Grabenstraße 40, die Schwangerenberatung  Tel. 06145-5037459 in der Hauptstraße 41 in Flörsheim.

Machen Sie mit

und helfen Sie mit Ihrer Spende Menschen in Not!

Letzte Aktualisierung

05.05.2022

Aktuelles aus dem Bistum

#30unter30: Stiftungsnachwuchs fördern

Limburg – Vom 28. bis 30. September 2022 findet in Leipzig der diesjährige Deutsche Stiftungstag statt. Die Initiative #30unter30 bietet 30 jungen Menschen unter 30 Jahren die Möglichkeit, kostenfrei an dem diesjährigen Stiftungstag teilzunehmen. In Workshops und in Begegnungen mit anderen Expert*innen aus der Branche, können sie aktiv Netzwerken und lernen, was es Neues im Bereich Stiftungswesen gibt.

Video zur „Aktionswoche Schuldnerberatung“ veröffentlicht

Limburg/Frankfurt/Wiesbaden/ Westerwald/Rhein-Lahn - Schon wieder eine Rechnung und drei Mahnungen. Die Briefe. Die vielen Briefe. Sie hätten sich schon längst kümmern müssen. Tom und Susi, so heißen die Protagonisten in einem neuen Erklär-Video, sind überschuldet. Pünktlich zur Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis zum 5. Juni haben die Schuldnerberatungsstellen der Caritas im Bistum Limburg ein eigenes Erklärvideo zum Thema veröffentlicht. Die Aktionswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto "... und plötzlich überschuldet". Das Video mit Zeichentrick-Charakter erklärt anschaulich, an wen man sich wenden kann, wie eine Schuldnerberatung abläuft, welche Unterlagen gebraucht werden und wie die Beraterinnen und Berater Hilfesuchenden zur Seite stehen.

Referent*in Fundraising (Marketing und Projektmanagement)

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.