07.09.2021

JJ-Aktiv erscheint in neuem Gewand

FRANKFURT - Die nun schon zwölfte Ausgabe des JJ-Aktiv Magazins widmet sich dem Thema Mitwirkung. Aus allen Fachbereichen des Vereins finden sich in der neuen Ausgabe Berichte, wie Partizipation und Teilhabe in den Einrichtungen ermöglicht und von der Klientel gelebt wird. In seinem Vorwort verweist Stephan Hirsch, Geschäftsführer des Vereins, auf das Leitbild. Hier heißt es: „Wir verpflichten uns bei der Planung, Gestaltung und Realisierung der Angebote die kulturellen, sozialen und persönlichen Kontexte der Beteiligten in den Hilfeprozess einzubeziehen.“

News Bild 3454

Mitwirkung bei Grundregeln und Alltagsgestaltung

Diesem Grundsatz ist das Team der Übergangseinrichtung des Wolfgang-Winkler-Hauses nachgekommen und hat bei der Entwicklung einer neuen Hausordnung die Bewohnerinnen und Bewohner in den Entstehungsprozess miteinbezogen. Die monatlich stattfindende Hausversammlung stellt eine feste Größe bei der Mitbestimmung der Klientel in dieser Einrichtung der Eingliederungshilfe dar.  Auch im Franziskushaus, ein Wohn- und Pflegeheim für pflegebedürftige Menschen mit fortgeschrittener HIV-Infektion oder manifester AIDS-Erkrankung, existiert mit der Hausversammlung ein Gremium zur Planung der Alltags- und Freizeitgestaltung der Bewohnerinnen und Bewohner.  Bei pflegerischen, medizinischen und sozialtherapeutischen Aspekten wird ebenfalls auf die Mitbestimmung der Patientinnen und Patienten viel Wert gelegt.

 

 

Ihr Kontakt

Sebastian Ott

Gutleutstraße 160-164
60327 Frankfurt am Main

Alltagsdemokratie in Bildung und Erziehung

In der Schulbetreuung der Kapersburgschule in Rosbach nutzen die Kinder ihr Recht, an allen sie betreffenden Entscheidungen entsprechend ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Als ein sehenswertes Ergebnis gelebter Alltagsdemokratie entstand mit Hilfe vieler kleiner und großer Künstlerinnen und Künstler eine kunterbunte Kinderrechtewand. Die Bilder im Flurbereich und im Ruheraum der Schulbetreuung zeigen, dass Kinder stark zu begeistern sind, wenn sie die Möglichkeit bekommen, mitzugestalten und wenn sie ihre eigenen Ideen realisieren dürfen.

Weitere Fachbereiche in JJ Aktiv

Im Bildungszentrum Hermann Hesse in Frankfurt (Ambulante Dienste), der Stationären Jugendhilfe Horizont in Rockenberg, im Therapiedorf Villa Lilly in Bad Schwalbach sowie in der StACK-Gruppe in der Therapeutischen Einrichtung „Auf der Lenzwiese“ (beide Medizinische Reha) wird Mitwirkung und Teilhabe auf vielseitige Weise ermöglicht. Erste Ergebnisse der wirkungs- und teilhabeorientierten Befragung (POS - Personal Outcome Scale) bescheinigen JJ mit 15,9 von 18 Punkten im Bereich „Selbstbestimmung“ ein positives Erleben der Klientel.

Hier können sie die 12. Ausgabe JJ Aktiv downloaden. Viel Spaß beim Lesen.

Letzte Aktualisierung

17.11.2021

Aktuelles aus dem Bistum

Doppelspitze des Caritasverbandes für die Diözese Limburg jetzt komplett

Limburg/Bonn/Aachen - Gerechtigkeit – das ist die Dimension, die dem Theologen und Historiker Dr. Karl Weber für das karitative Handeln der Kirche besonders wichtig ist. Bei aller notwendigen individuellen Hilfe müsse man den strukturellen Ausschluss von Menschen an der gesellschaftlichen Teilhabe stets im Blick haben, wenn es beispielsweise um Armutsbekämpfung oder aktuell um sozial gerechten Klimaschutz oder Zugang zu Wohnraum geht.

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.