30.03.2021

Hospiz St. Ferrutius bietet ab sofort Onlineberatung an

WIESBADEN - Ab sofort bietet das Hospiz St. Ferrutius in Taunusstein seine Beratung auch online über die Beratungsplattform des Deutschen Caritasverbands an. Sterblichkeit, Tod, Trauer, Hospizkosten oder auch Pflege am Lebensende - zu all diesen Themengebieten können sich Betroffene, Angehörige oder auch nahestehende Menschen online, anonym, datensicher und kostenfrei beraten lassen.

News Bild 4288

Das Onlineportal ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar und bietet gerade auch Menschen, die zeitlich sehr eingeschränkt sind oder auch zu lange Anfahrtswege haben, um zu einer Beratungsstelle zu fahren, die Möglichkeit Fragen zu stellen.

 

Die Beraterinnen der Onlineberatungsstelle sind erfahrene palliativ weitergebildete Mitarbeiterinnen im stationären Hospiz St. Ferrutius aus den Bereichen Pflege und Sozialberatung. Anfragen werden von Montag bis Freitag innerhalb von 48 Stunden beantwortet.

 

„Gerade in akuten Krisen können Fragen oder Probleme sofort über das Onlineportal abgeschickt werden ohne Rücksicht auf Öffnungs- und Sprechzeiten nehmen zu müssen", erklärt Dr. Sonja Gierhan, Sozialdienst im Hospiz St. Ferrutius.

 

Auch für Menschen mit Behinderungen oder solche, die eine Hemmschwelle bezüglich persönlicher Beratung überwinden müssen, ist das Online-Portal ein niedrigschwelliges Angebot.

Ihr Kontakt

Verena Mikolajewski

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstraße 26-28
65185 Wiesbaden

Die Onlineberatung ist nicht nur in Zeiten von Corona eine sinnvolle Ergänzung zur persönlichen Beratung. Sie eröffnet auch jüngeren Zielgruppen die Möglichkeit, ihre Fragen zu diesem leider viel zu verdrängtem Themenkomplex rund um die Sterblichkeit zu stellen.

 

Interessenten gelangen über die Webseite des Hospiz‘ St. Ferrutius zum Onlineberatungsportal. In der Webansicht ist ein roter Button in der rechten Spalte zu finden. In der Ansicht für Smartphone und Tablett rutscht der Button nach unten. Im Onlineportal geben sich Nutzer selbst einen Benutzernamen und wählen ein Passwort bevor sie ihr Anliegen formulieren und abschicken können. Das Onlineportal ist außerdem über den Direktlink zu erreichen: https://beratung.caritas.de/hospiz-palliativ/registration

Die Onlineberatung des Hospiz‘ St. Ferrutius wird mit 5.350 Euro von der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg gefördert.

Letzte Aktualisierung

10.02.2022

Aktuelles aus dem Bistum

#30unter30: Stiftungsnachwuchs fördern

Limburg – Vom 28. bis 30. September 2022 findet in Leipzig der diesjährige Deutsche Stiftungstag statt. Die Initiative #30unter30 bietet 30 jungen Menschen unter 30 Jahren die Möglichkeit, kostenfrei an dem diesjährigen Stiftungstag teilzunehmen. In Workshops und in Begegnungen mit anderen Expert*innen aus der Branche, können sie aktiv Netzwerken und lernen, was es Neues im Bereich Stiftungswesen gibt.

Video zur „Aktionswoche Schuldnerberatung“ veröffentlicht

Limburg/Frankfurt/Wiesbaden/ Westerwald/Rhein-Lahn - Schon wieder eine Rechnung und drei Mahnungen. Die Briefe. Die vielen Briefe. Sie hätten sich schon längst kümmern müssen. Tom und Susi, so heißen die Protagonisten in einem neuen Erklär-Video, sind überschuldet. Pünktlich zur Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis zum 5. Juni haben die Schuldnerberatungsstellen der Caritas im Bistum Limburg ein eigenes Erklärvideo zum Thema veröffentlicht. Die Aktionswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto "... und plötzlich überschuldet". Das Video mit Zeichentrick-Charakter erklärt anschaulich, an wen man sich wenden kann, wie eine Schuldnerberatung abläuft, welche Unterlagen gebraucht werden und wie die Beraterinnen und Berater Hilfesuchenden zur Seite stehen.

Referent*in Fundraising (Marketing und Projektmanagement)

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.