23.12.2021

Großzügige Spende sorgt für Sicherheit und Spaß

WIRGES - Über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk konnte sich jetzt die Katharina-Kasper-Schule in Wirges freuen. Die Verallia Deutschland AG bedachte die Förderschule in Trägerschaft des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn mit einer Spende Höhe von 40.000 Euro.

News Bild 4141

Foto (2021-12 Spendenübergabe Verallia) Die Verallia Deutschland AG unterstützt die Katharina-Kasper-Schule mit 40.000 Euro. Von dem Geld wurden ingesamt 27 Luftreinigungsgeräte angeschafft. Zudem soll in der Turnhalle demnächst noch eine Boulderwand zum Klettern installiert werden. Bei der Spendenübergabe freuten sich: (von links) Pia Hannappel, Stellvertretende Schulleiterin und Vorstandsmitglied im Förderverein, Schulleiter Volker Vieregg, Andrea Berger, Abteilungsleiterin Behindertenhilfe „Wohnen, Assistenz und Bildung“ beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn, sowie Michael Breuer, Werkleiter der Verallia Deutschland AG in Wirges.

Verallia Deutschland AG aus Wirges unterstützt die Katharina-Kasper-Schule mit 40.000 Euro

 

Da es sich um eine Sachspende handelt, wurde das Geld in Absprache mit den Verantwortlichen um Schulleiter Volker Vieregg für die Anschaffung von mehreren Luftreinigungsgeräten sowie einer Boulderwand genutzt.

 

Die Verallia Deutschland AG ist europäischer Marktführer und weltweit drittgrößter Hersteller von Glasverpackungen für Getränke und Lebensmittel und verfügt unter anderem über 32 Glaswerke weltweit.

 

Regelmäßig unterstützt das Unternehmen lokale gemeinnützige Organisationen oder soziale Einrichtungen an den jeweiligen Standorten. Und da Verallia auch ein Werk in Wirges hat, entschied man sich in der Geschäftsführung dazu, die örtliche Förderschule der Caritas zu unterstützen.

 

 

Ihr Kontakt

Holger Pöritzsch

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp-Gehling-Straße 4
56410 Montabaur

„Der Kontakt kam über den Förderkreis unserer Schule und den Förderkreisvorsitzenden Andreas Weidenfeller zustande“, berichtete Volker Vieregg im Rahmen der Spendenübergabe. Im Frühjahr dieses Jahres hatte Verallia den Förderverein bei der Anschaffung von einigen Bänken für den Außenbereich der Schule sowie bei der Erneuerung eines Trampolins finanziell unterstützt. Umso mehr freuten sich Schulleiter Vieeregg und Andrea Berger, Abteilungsleiterin Behindertenhilfe „Wohnen, Assistenz und Bildung“ beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn, nun über die erneute Spende.

„Uns war es wichtig, dass das Geld für etwas verwendet wird, von dem vor allem die Schülerinnen und Schüler etwas haben“, sagte Berger. So soll in kürze eine neue Boulderwand in der Schulturnhalle installiert werden. Dabei handelt es sich um eine Kletterwand mit bestimmten Grifffolgen (gekennzeichnet durch Griffe in verschiedenen Farben), die später sowohl im Sportunterricht, aber auch bei der Physiotherapie zum Einsatz kommen soll. „Sie kann aber auch als zusätzliches Pausenangebot genutzt werden“, erklärte Vieregg, der sich durchaus vorstellen kann, dass es dank der neuen Wand demnächst auch eine Kletter AG in der Katharina-Kasper-Schule geben könnte.

 

Während die neue Kletterwand eher dem Spaß der Schülerinnen und Schüler dient, soll die zweite Anschaffung vor allem für zusätzliche Sicherheit sorgen. Aktuell besuchen 109 Mädchen und Jungen die Wirgeser Förderschule, die – wie andere Einrichtungen auch – natürlich unter der Corona-Pandemie zu leiden hat. Der Schulalltag ist nicht immer einfach, zumal es gerade an einer Förderschule oftmals schwierig ist, die bekannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) konsequent einzuhalten. „Unsere Schülerinnen und Schüler sind besonders schützenswert, wir tragen hier eine große Verantwortung“, betonte Andrea Berger.

Die neuen Luftreinigungsgeräte sollen – neben anderen Maßnahmen wie etwa regelmäßigem Lüften oder CO2-Ampeln in den Klassenräumen - dabei helfen, die Kinder zu schützen. Insgesamt wurden dank der Verallia-Spende 27 sogenannte Cubusan-Geräte gekauft und in den einzelnen Klassen- und Fachräumen sowie in der Mensa installiert. Dabei handelt es sich um hochinnovative Plasma-Luft-Desinfektionsgeräte, die das Infektionsrisiko durch Viren oder Bakterien in geschlossenen Räumen wesentlich reduzieren. „Die Geräte sind einfach zu installieren und zu bedienen, arbeiten effektiv und sind vor allem wartungsfrei. Daher haben wir uns – nach umfangreicher Recherche - für dieses Modell entschieden“, erklärte Volker Vieregg, der sich gemeinsam mit Andrea Berger bei Michael Breuer, Werkleiter von Verallia in Wirges, im Namen der gesmaten Schulgemeinschaft für die großzügige Spende bedankte.

Letzte Aktualisierung

23.12.2021

Aktuelles aus dem Bistum

Video zur „Aktionswoche Schuldnerberatung“ veröffentlicht

Limburg/Frankfurt/Wiesbaden/ Westerwald/Rhein-Lahn - Schon wieder eine Rechnung und drei Mahnungen. Die Briefe. Die vielen Briefe. Sie hätten sich schon längst kümmern müssen. Tom und Susi, so heißen die Protagonisten in einem neuen Erklär-Video, sind überschuldet. Pünktlich zur Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis zum 5. Juni haben die Schuldnerberatungsstellen der Caritas im Bistum Limburg ein eigenes Erklärvideo zum Thema veröffentlicht. Die Aktionswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto "... und plötzlich überschuldet". Das Video mit Zeichentrick-Charakter erklärt anschaulich, an wen man sich wenden kann, wie eine Schuldnerberatung abläuft, welche Unterlagen gebraucht werden und wie die Beraterinnen und Berater Hilfesuchenden zur Seite stehen.

Referent*in Fundraising (Marketing und Projektmanagement)

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

Referent*in Fundraising (w/m/d) in Vollzeit (zunächst befristet auf 3 Jahre)

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.