11.03.2022

Die 13. Ausgabe des JJ aktiv Magazins hat es in sich!

FRANKFURT - Auf 28 Seiten erhalten die Leserinnen und Leser einen Einblick in spannende Themen, die den Verein JJ bewegen. Hierzu zählen die Cannabislegalisierung, die Soziale Arbeit im Frankfurter Bahnhofsviertel, die Neueröffnung der Kindertagesstätte Klyerstraße in Frankfurt oder auch die pädagogische Arbeit mit "Systemsprengern". Viel Spaß beim Lesen!

News Bild 4387

Unter dem Titel "Stets am Start - Der Frankfurter Weg" können Sie in dieser Ausgabe die Entwicklungen Rund um das Projekt OSSIP nachlesen. Ab 2022 verantwortet der Verein Jugendberatung und Jugendhilfe, die Unterstützung von Menschen im Frankfurter Bahnhofsviertel, die von den sonstigen Hilfsangeboten nicht ausreichend erreicht werden. Wie sich der Leiter des Drogennotdienstes Wolfgang Barth die Offensive Sozialarbeit, Sicherheit, Intervention und Prävention (kurz: OSSIP) im Frankfurter Bahnhofsviertel vorstellt, erfahren Sie auf den Seiten 12 bis 14.

 

Wir informieren Sie auch welche Kernforderungen der JJ Geschäftsführer Stephan Hirsch an die Politik bei einer legalisierten Vergabe von Cannabis richtet. Auch Dr. Eva Hoch fordert in Ihrem Interview die Steuereinnahmen aus einer staatlich kontrollierten Vergabe von Cannabis in die Forschung, Prävention, Beratung und Behandlung zu investieren.

 

 

Ihr Kontakt

Sebastian Ott

Drittmittelmanagement
Gutleutstraße 160-164
60327 Frankfurt am Main

Außerdem werden in der 13. Ausgabe des JJ aktiv Magazins mehrere Jubiläen im Verein gewürdigt. Neben dem 50-jährigen Jubiläum desBildungszentrums Hermann Hesse, dem 30-jährigen Jubiläum des Franziskushauses wurde 2021 auch das 30. Dienstjubiläum von 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. gefeiert. Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier finden Sie das aktuelle Magazin.

Letzte Aktualisierung

11.03.2022

Aktuelles aus dem Bistum

#30unter30: Stiftungsnachwuchs fördern

Limburg – Vom 28. bis 30. September 2022 findet in Leipzig der diesjährige Deutsche Stiftungstag statt. Die Initiative #30unter30 bietet 30 jungen Menschen unter 30 Jahren die Möglichkeit, kostenfrei an dem diesjährigen Stiftungstag teilzunehmen. In Workshops und in Begegnungen mit anderen Expert*innen aus der Branche, können sie aktiv Netzwerken und lernen, was es Neues im Bereich Stiftungswesen gibt.

Video zur „Aktionswoche Schuldnerberatung“ veröffentlicht

Limburg/Frankfurt/Wiesbaden/ Westerwald/Rhein-Lahn - Schon wieder eine Rechnung und drei Mahnungen. Die Briefe. Die vielen Briefe. Sie hätten sich schon längst kümmern müssen. Tom und Susi, so heißen die Protagonisten in einem neuen Erklär-Video, sind überschuldet. Pünktlich zur Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis zum 5. Juni haben die Schuldnerberatungsstellen der Caritas im Bistum Limburg ein eigenes Erklärvideo zum Thema veröffentlicht. Die Aktionswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto "... und plötzlich überschuldet". Das Video mit Zeichentrick-Charakter erklärt anschaulich, an wen man sich wenden kann, wie eine Schuldnerberatung abläuft, welche Unterlagen gebraucht werden und wie die Beraterinnen und Berater Hilfesuchenden zur Seite stehen.

Referent*in Fundraising (Marketing und Projektmanagement)

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.