18.01.2021

Caritas bietet Webinar zum Thema rechtliche Betreuung an

MAIN-TAUNUS - Manchmal können auf Grund einer Beeinträchtigung die Herausforderungen des Lebens zu unüberwindbaren Hindernissen werden. Jedes Schriftstück kann wie ein riesiger Berg wirken, den man alleine nicht bezwingen kann. Hier helfen vom zuständigen Betreuungsgericht, mit Unterstützung der Betreuungsbehörde, bestellte rechtliche Betreuer*Innen.

News Bild 2997

Manchmal können auf Grund einer Beeinträchtigung die Herausforderungen des Lebens zu unüberwindbaren Hindernissen werden. Jedes Schriftstück kann wie ein riesiger Berg wirken, den man alleine nicht bezwingen kann.

 

Hier können vom zuständigen Betreuungsgericht, mit Unterstützung der Betreuungsbehörde, bestellte rechtliche Betreuer*Innen helfen.

 

Sie können Aufgaben für den betreuten Menschen wahrnehmen und bei der Bearbeitung von Anträgen, Schriftverkehr oder auch bei der Regelung finanzieller Schwierigkeiten unterstützen.

 

Meist übernehmen Angehörige diese Aufgaben für Eltern, Geschwister oder ihre erwachsenen Kinder.

 

Für Menschen, die keine Angehörigen haben, sucht der Caritasverband Menschen, die diese Aufgaben ehrenamtlich übernehmen möchten.

Ihr Kontakt

Julia Fischer

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Vincenzstraße 29
65719 Hofheim am Taunus

Online-Schulung

Wir bieten hierzu eine kostenfreie Schulungsreihe nach dem hessischen Curriculum an. Dieses vermittelt ehrenamtlichen Betreuer*Innen, Interessierten, Angehörigen sowie Vollmachtnehmer*Innen an sieben Nachmittagen zu rechtlichen, medizinischen und psychosozialen Themen eine Basisqualifikation.

 

Die Schulungsreihe wird als Online Schulung angeboten. Die Schulung wird an 7 Nachmittagen vom 16.02.2021 bis 30.03.2021 jeweils von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr stattfinden.

 

Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Anmeldeschluss ist der 12.02.2021. 

 

Wenn Sie sich als ehrenamtlicher Betreuer engagieren wollen oder eine Vollmacht für eine andere Person haben, sind Sie herzlich eingeladen, sich für die Schulung anzumelden.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns bitte an:
Ansprechpartner
Herr Kai Kurth,
06190-80599-60
oder betreuungsverein@caritas-main-taunus.de

Letzte Aktualisierung

22.01.2021

Aktuelles aus dem Bistum

Flutkatastrophe: 100.000 Euro Soforthilfe

Limburg - Das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband spenden 100.000 Euro an die Betroffenen der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands. Gleichzeitig rufen beide zu Spenden auf.

Referent*in Fundraising (w/m/d) 50%, mit dem Schwerpunkt Fördermittel und Stiftungswesen

Wir lieben Fundraising - Sie auch? Dann sind Sie bei uns richtig!

250.000 Euro für die Beratungsdienste der Caritas - Diözesancaritasverband und Bistum Limburg richten Corona-Fonds ein

Limburg/Wiesbaden/Frankfurt/ Wetzlar/Taunus/ Westerwald - Damit Notfälle nicht warten müssen: Der Caritasverband für die Diözese Limburg e. V. und das Bistum Limburg haben einen eigenen Corona-Fonds „Beratung“ aufgelegt. Insgesamt 250.000 Euro werden für die Psychologischen Beratungsdienste der Caritas, die in der Corona-Pandemie einen enormen Anstieg der Anfragen verzeichnen, bereitgestellt. „Not sehen und handeln – gemäß unserem Leitwort können wir mit unserem gemeinsamen Corona-Fonds nun kurzfristig und unbürokratisch die Beratungskapazitäten der Caritas ausweiten. Auch mit derzeit sinkenden und niedrigen Inzidenzen werden wir weiter mit den Auswirkungen der Pandemie konfrontiert sein“, erklärt Diözesancaritasdirektor Jörg Klärner.

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.