15.06.2020

#StayathomeHero und #StayatworkHero

BISTUM LIMBURG - Großen Anklang finden die Online-Kampagnen #StayathomeHero" und #StayatworkHero der Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg: Alltagshelden motivieren andere dazu, zuhause zu bleiben, um das Coronavirus einzudämmen - während die Arbeitshelden darüber berichten, wie sie weiterhin Dienst am Menschen leisten.

News Bild 2356

Es gibt wohl kaum einen Menschen, dessen Leben vom Ausbruch des Coronavirus nicht beeinträchtigt wurde. Für viele stellten die Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften große Herausforderungen dar, für andere wurden diese Einschränkungen zu überlebenswichtigen Maßnahmen. Daher rief die Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg mit einer ganz besonderen Online-Kampagne dazu auf, sich in Zeiten des Coronavirus solidarisch zu verhalten.

 

Die Stiftung zeigt sich überwältigt von zahlreichen Reaktionen, vielen Social Media-Beiträgen und Pressemeldungen zu ihrer Kampagne #StayathomeHero und #StayatworkHero anlässlich der Coronavirus-Krise.

 

Innerhalb von zwei Monaten sind durch die Kampagnen spannende Einblicke in den Lebensalltag von denjenigen generiert worden, die zuhause geblieben sind und von jenen, die weiterhin Dienst am Menschen tun.

 

 

Ausführliche Informationen sind auf der Kampagnen-Webseite www.stayathomehero.info zu finden.

 

Ihr Kontakt

Sonja Peichl

Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung
Über der Lahn 5
65549 Limburg

#StayathomeHero

Ab Mitte März 2020 kamen in kurzer Zeit viele Beiträge von Prominenten, Privatpersonen, Pfarreien, Vereinen, Verbänden und Firmen unter dem Hashtag #StayathomeHero zusammen.

➡ https://www.stayathomehero.info/galerie ⬅

#StayatworkHero

In der zweiten Phase wurde der Hashtag #Stayatworkhero eingeführt - für alle "Arbeitshelden", die ihren Dienst nicht aus der Ferne bzw. aus dem Homeoffice verrichten können: Pflegekräfte, Beschäftigte in der Alten-, Wohnungslosen- und Behindertenhilfe, psychosoziale Fachkräfte und viele mehr. Auch hier gab es zahlreiche Beteiligungen von Verbänden, Einrichtungen, Trägern und Privatpersonen.

➡ https://www.stayathomehero.info/stayatworkhero/galerie ⬅

Letzte Aktualisierung

01.09.2020

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.

Aktuelles aus dem Bistum

Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband unterstützen Vereine zur Seenotrettung mit 25.000 Euro

BISTUM LIMBURG - Weltweite Krisen treiben weiterhin viele Menschen zur Flucht über das Mittelmeer. Allein 2020 ertranken dabei nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration IOM 1426 Menschen. 2021 sind es bereits 306 Personen (Stand 30. März). Das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband Limburg unterstützen deshalb zwei Seenotrettungsvereine mit 25.000 Euro. 15.000 Euro gehen an Sea-Eye e.V in Regensburg, 10.000 Euro an SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. Beide NGOs sind mit Schiffen und freiwilligen Helfern im Mittelmeer tätig. Im April will Sea-Eye e.V. ein weiteres Schiff namens „Sea-Eye 4“ in die Region entsenden, an dem auch das Bündnis United4Rescue beteiligt ist.

Philippinen nach Taifun auf Hilfe angewiesen

BISTUM LIMBURG - Der Taifun „Vamco" nahm tausenden Menschen ihr Zuhause und sorgte am Samstag, 14. November 2020, für Überschwemmungen im Großraum Metro Manila auf den Philippinen. Zur Katastrophenhilfe stellen das Bistum Limburg und der Caritasverband für die Diözese 50.000 Euro bereit. „Vamco“ ist bereits der fünfte Taifun in einem Monat, der auf die Küsten der Philippinen trifft.

Hilfe für Beirut - Bistum Limburg und Diözesancaritasverband spenden 50.000 Euro

BISTUM LIMBURG - Die Explosionen in Beirut sind eine Katastrophe für den Libanon und die Menschen, die dort leben. Um ihnen beizustehen und Solidarität zu zeigen, spenden das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband 50.000 Euro an Caritas International.