24.09.2019

Caritasstiftung zeichnet drei Generationenprojekte aus

BISTUM LIMBURG - Die Caritasstiftung in der Diözese Limburg vergab erstmalig den Stiftungspreis für Soziales. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr drei Projekte, die sich im Bistum für das Miteinander von Jung und Alt einsetzen – als Schule, Gemeinde und Privatperson. Die mit insgesamt 10.000 Euro prämierten Projekte setzen auf generationenverbindende Ideen, um Problematiken rund um den demografischen Wandel mit Engagement und Weitblick zu begegnen. Ganz nach dem Motto: Miteinander Zeit verbringen, voneinander lernen und gemeinsam profitieren.

News Bild 2754

Projektbewerbungen aus dem ganzen Bistum Limburg erreichten die Caritasstiftung, die mit ihrem Stiftungspreis 2019 nach erfolgsversprechenden Generationenprojekten gesucht hatte. 

 

Die Preisübergabe fand im feierlichen Rahmen des 2. Stiftungstages in Limburg am 23. September 2019 statt.

 

Mit dem ersten Platz prämierte die Stiftung an diesem Abend das Soziale Schulhalbjahr aus der Region HochtaunusDie Jury überzeugte die Nachhaltigkeit dieses Projektes, bei dem sich jeweils ein Schüler und ein Senior über ein halbes Jahr lang innerhalb der Unterrichtszeit treffen und somit eine echte Verbindung zueinander aufbauen können. Für die Förderung der Umsetzung ab Anfang 2020 erhielt der Caritasverband Hochtaunus 4.000 Euro Preisgeld.

 

Zwei weitere gelungene Beispiele für das produktive Zusammenwirken der Generationen teilen sich den zweiten Platz: das Generationenprojekt von „Kirche im Grünen“ der Katholischen Pfarrei St. Margareta Frankfurt (4.000 Euro Preisgeld) und das „Nachbarschaftsbänkchen“, eine private Initiative von Renate Brand aus Kriftel im Main-Taunus-Kreis (2.000 Euro Preisgeld).

Ihr Kontakt

Sonja Peichl

Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung
Über der Lahn 5
65549 Limburg

„Der demografische Wandel stellt die Gesellschaft vor immer größere Herausforderungen“, erklärt Sonja Peichl, Geschäftsführerin der Caritasstiftung in der Diözese Limburg. „Durch den Stiftungspreis wollen wir nicht nur soziale Projekte fördern, wir wollen auch darauf aufmerksam machen, wie notwendig und dringlich deren Engagement ist.“

 

Weitere Informationen zu den Preisträgern 2019 finden Sie hier.

Über die Caritasstiftung in der Diözese Limburg

Die Caritasstiftung in der Diözese Limburg wurde 2005 vom Caritasverband für die Diözese Limburg e. V. als Dachstiftung gegründet. Ziel der Caritasstiftung unter der Schirmherrschaft des Bischofs em. Dr. Franz Kamphaus ist es, soziales Engagement im Bistum Limburg finanziell zu unterstützen.

Letzte Aktualisierung

12.11.2020

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Projekten, Stiftungen, Unterstützern und anderen spannenden Themen.

Aktuelles aus dem Bistum

Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband unterstützen Vereine zur Seenotrettung mit 25.000 Euro

BISTUM LIMBURG - Weltweite Krisen treiben weiterhin viele Menschen zur Flucht über das Mittelmeer. Allein 2020 ertranken dabei nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration IOM 1426 Menschen. 2021 sind es bereits 306 Personen (Stand 30. März). Das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband Limburg unterstützen deshalb zwei Seenotrettungsvereine mit 25.000 Euro. 15.000 Euro gehen an Sea-Eye e.V in Regensburg, 10.000 Euro an SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. Beide NGOs sind mit Schiffen und freiwilligen Helfern im Mittelmeer tätig. Im April will Sea-Eye e.V. ein weiteres Schiff namens „Sea-Eye 4“ in die Region entsenden, an dem auch das Bündnis United4Rescue beteiligt ist.

Philippinen nach Taifun auf Hilfe angewiesen

BISTUM LIMBURG - Der Taifun „Vamco" nahm tausenden Menschen ihr Zuhause und sorgte am Samstag, 14. November 2020, für Überschwemmungen im Großraum Metro Manila auf den Philippinen. Zur Katastrophenhilfe stellen das Bistum Limburg und der Caritasverband für die Diözese 50.000 Euro bereit. „Vamco“ ist bereits der fünfte Taifun in einem Monat, der auf die Küsten der Philippinen trifft.

Hilfe für Beirut - Bistum Limburg und Diözesancaritasverband spenden 50.000 Euro

BISTUM LIMBURG - Die Explosionen in Beirut sind eine Katastrophe für den Libanon und die Menschen, die dort leben. Um ihnen beizustehen und Solidarität zu zeigen, spenden das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband 50.000 Euro an Caritas International.