Wenn Hände waschen schon schwierig ist

Die Corona-Pandemie hat den Alltag der Menschen verändert. Besonders betroffen von der Situation sind wohnungslose Menschen. Ihr bekanntes und gewohntes Hilfenetz bricht zusammen.

 

Ihnen fehlen die schutzbietenden eigenen vier Wände. Und selbst die simplen Hygieneschutzmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen sind eine Herausforderung, wenn es kaum Orte gibt, an denen man das tun kann.

Ihr Kontakt

Julia Fischer

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Vincenzstraße 29
65719 Hofheim am Taunus

Nicht alle Menschen, die vom sozialen Abstieg bedroht und betroffen sind, landen zwangsläufig auf der Straße, aber der Weg führt in diese Richtung, wenn nach und nach die persönlichen und beruflichen Kartenhäuser zusammenstürzen. Obdachlosigkeit ist eine der brutalsten Formen von Armut und Ausgrenzung.

Jürgen Malyssek (ehemaliger Referent für Gefährdetenhilfe und Schuldnerberatung beim Diözesancaritasverband in Limburg)
und Klaus Störch (Leiter der Caritas-Einrichtung für Obdachlose in Hattersheim)

Wichtige Anlaufstelle für Wohnungslose

Wir brauchen Ihre Hilfe! Das Leben in der Facheinrichtung für Wohnungslose, Haus Sankt Martin, hat sich verändert. Um die Kontaktmöglichkeiten und das Ansteckungsrisiko in Zeiten der Cornavirus-Krise zu minimieren, öffnet die Einrichtung nur zu bestimmten Zeiten, beispielsweise zur Essensausgabe. Aus hygienischen Gründen werden Lunchpakete ausgegeben.

 

Eine Bank ist kein Zuhause. Das Haus Sankt Martin am Autoberg bietet wohnungslosen Menschen für kurzfristige Aufenthalte einen Übernachtungsplatz. Aufgrund der aktuellen Situation ist eine volle Belegung der Schlafplätze nicht möglich. Diese Situation führt alle Beteiligten an den Rand der Belastbarkeit.

 

Unterstützen Sie uns! Helfen Sie mit einer Spende der Facheinrichtung für Wohnungslose in Hattersheim.

 

Über unser Angebot für wohnungslose Menschen

Das Haus Sankt Martin ist eine integrierte Einrichtung der Wohnungslosenhilfe. Das niedrigschwellige Angebot richtet sich an Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen und bietet:

 

  • Betreutes Wohnen
  • Schlafplatz für die Nacht
  • Tagesstätte „Café am Autoberg“
  • Ambulante Fachberatungsstelle

Wir benötigen Ihre Spende zur Finanzierung von:

Versorgung mit Lunchpaketen

pro Person für 30€ pro Tag

Hygieneartikeln und Kleidung

pro Person zusammen für jeweils 50€

Schlafsack und Isomatte

pro Person zusammen für jeweils 100€

hochwertigen, wärmenden Decken

pro Person für jeweils 15€